Sister Keepers

Sisters (Sisters Keepers) on MySpace

Sisters on Facebook

Sisters home page


Die glorreichen Sieben

Source: http://www.stellamat.de/index.php?idcatside=23


Ayo. and the Sister Keepers

Afrodeutsch
Fremd im eigenen Land
ROCK-LINKS - Schulprojekt mit
Ayo, Mamadee, Meli und Onejiru

Künstlerinnen-Info
Ayo
Die Sisters Keepers waren ihr Debüt in der Öffentlichkeit. Seitdem arbeitete Ayo mit diversen Künstlern wie Styleliga, Simon Vegas, Germ oder Chima, und war ständiger Gast in der Hamburger Soul Lounge Mit ihren eigenen Songs verbindet Ayo den Geist von Soul, HipHop, und Reggae. Sie singt sich damit teils zerbrechlich und doch druckvoll und unüberhörbar in die Köpfe ihrer Zuschauer.

Ayo ist ein Ausbund an Kreativität. Sie ist selbst verantwortlich für alle Lyriks und teilweise auch für die Musik, Ayo ist also eine Künstlerin die abseits von hoch bezahlten Songwritern durch ihr eigenes Talent überzeugt. Ayos Stimme liegt zerbrechlich, aber druckvoll über den filigranen, teils minimalistischen Arrangements, stets ist ihre Afrikanische Herkunft zu hören - selbst wenn sie auf Deutsch singt. Durch ihre Arbeit mit vielen verschiedenen Künstlern hat sie sich einen Status im Underground erspielt. Der Name Ayo ist seit den Sisters Keepers ein Begriff und so trifft sie befreundete Künstler unterschiedlichster Couleur in allen Szenen.

Ayo, das bedeutet Freude und ist Yoruba, eine von vielen Sprachen, die in Nigeria gesprochen wird. Wie der Name schon verrät liegen ihre Wurzeln in Afrika. Vor ca. 30 Jahren ist ihr Vater zum studieren nach Deutschland gekommen und hat hier ein paar Jahre später Ayos Mutter kennen gelernt, eine in Deutschland geborene Roma. Ayo ist von den vier Kindern die jüngste. Ayo wächst in der Nähe von Köln in Frechen auf. Mit 6 Jahren entdeckt sie ihre Liebe zur Musik und beginnt Geige zu spielen, später kommen Flöte und Klavier dazu. Heute ist Ayo vor allem mit Gitarre live zu sehen.

Mit 18 beendet Ayo die Schule und widmet sich nun ganz der Musik. Erste Demotapes sind die Folge. Im Mai 2001 bricht sie ihre Zelte bei Köln ab und zieht nach Hamburg. Im Herbst nimmt sie mit den Sisters Keepers die Single Liebe und Verstand auf, die auch auf dem Album Lightkultur Part 1 der Brothers Keepers veröffentlicht wird. Aktuell ist Ayo viel im Studio aktiv, um ihre erste Single aufzunehmen, die noch in diesem Jahr veröffentlicht werden soll.

Über ihre Musik sagt sie: „Mit meiner Musik verbinde ich sehr viel sie ist für mich der beste weg Dinge zu verarbeiten und mich auszudrücken, ich würde sagen meine Musik ist Ehrlich. Ich schreibe über die Liebe, über Dinge die mich stören, meine Freude, mein Schmerz und über alles was mich sonst noch inspiriert.“