Listing

2008.11.22 Hamburg (photo) (added 28 Oct 2009 17:03)


2008.11.22 Hamburg (article) (added 28 Oct 2009 14:20)

Source: Welt online
Author: Stefan Krulle (24. November 2008, 02:02 Uhr)

Sanftmütige Klarheit und Kraft

Source: http://www.welt.de/welt_print/article2771385/Sanftmuetige-Klarheit-und-Kraft.html

Sorry, no match for the embedded content.

Nneka und Ayo. (mit dem irritierenden Punkt) feierten ein großes Soul-Wochenende in der Fabrik
Einen Abend danach hat dies Ayo., die man mit diesem irritierenden Punkt schreiben muss, weil ihr Name auf Yoruba sonst für ein Brettspiel steht, anfangs noch nachgemacht. Die 28-Jährige ward nahe Köln als Tochter eines Nigerianers und einer rumänischen Roma geboren, gehört allerdings nach zwei furiosen Alben längst zum Establishment im weltoffenen Frankreich und füllt dort jede große Arena. Am Sonnabend gelang ihr das mit der Fabrik, wo ihr ein wie bei Nneka überwiegend weibliches Auditorium die Aufwartung machte. Mit ihrem wie bei der Kollegin besetzten Quartett glückte der aufgeschossenen Schönheit ein noch weit überzeugenderer Abend als Nneka.

Ihre Spezialität sind hierbei erstaunlich bluesgetränkte Sounds, die mit dem Afro-Beat weit heftiger flirten als mit den US-Vorlagen ihres Genres. Ayos Stimme verströmt die reine Sanftmut, wenn sie redet und sanftmütige Kraft, wenn sie singt. Ihre Songs, wie die von Nneka selbst verfasst, stellen Teelichter an den Weg zur Unsterblichkeit. Schon seltsam, dass hier zwei Frauen ihre Wahlheimat als Basis für eine Karriere nutzen, die gar nicht in erster Linie Deutschland als Schauplatz hat. Allmählich scheint sich der Pop seiner amerikanischen Fesseln zu entledigen. Die Stars aus Übersee sind nicht mehr automatisch welche in aller Welt. Wenn das so weitergeht, müssen New Yorker und Kalifornier bald weit reisen, um guten, echten Soul wie den von Ayo oder Nneka zu hören. Die Gastschüler sind uns willkommen.